skip to Main Content

Hast Du Dich gut erholt?

Hast Du Dich gut erholt im Urlaub?
 
Ein Klassiker, diese Frage, die man üblicher Weise nach den Ferien gestellt bekommt. So auch ich gestern von meiner lieben Freundin nachdem wir nun eine Woche verreist waren.
 

Ich habe kurz gestutzt und dann überlegt was ich sagen soll, denn ich habe mich nicht gut erholt im Urlaub. Ich musste mich nicht erholen! Ein ungewohnter Gedanke, verbunden mit einem ungewohnten Gefühl. – Woher kommt er?

Ich war nicht so wie früher “sowas von urlaubsbereit”, “fix und fertig” oder “bereit für eine Auszeit”. Das war ein ganz neues Gefühl und ich habe in mich reingespürt woher denn das kommt. Jetzt kann ich es Dir sagen.

Meine Berufung habe ich gefunden und ich lebe sie.

Ich mache an jedem einzelnen Tag, das was ich liebe.

Inzwischen rege ich mich deutlich weniger auf und rutsche auch nur noch selten und dann eher kürzer ins Dramaland.

Ich fokussiere mich auf die schönen Dinge im Leben und intensiviere immer mehr meine Dankbarkeit für alles.

Die Zeit des permanenten Leistens und der Nachtschichten, um meine Ziele zu erreichen, sind vorbei. Ich lasse es einfach. Viel hilft nicht viel. Das habe ich erkannt.

Mein Unterbewusstsein muss nicht mehr so viele alte Emotionen unterdrücken und in Schach halten, die mich früher an jedem einzelnen Tag viel Kraft gekostet haben. Mein emotionaler Rucksack ist spürbar leichter geworden.

Wie ich das geschafft habe?

Meine ganzen Ausbildungen, regelmäßige kleine Übungen aus dem Mentaltraining, Coaching und einige Loslasssitzungen. Ich habe an mir und meinen Themen gearbeitet. Nicht mehr und nicht weniger. Und es wirkt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top