skip to Main Content

Warum du dein Kind nicht wegschicken solltest

In meinen Loslassprozessen darf ich viele Menschen begleiten. Sie kommen zu mir wegen tief empfundenem Stress, beruflichen Blockaden, hinderlichen Mustern aber auch wegen psychosomatischen körperlichen und psychischen Symptomen.

Meine Aufgabe ist es zusammen mit meinen Klienten die stressbedingten Ursachen ihrer Themen tief im Unterbewusstsein zu erforschen und in Frieden loszulassen. Die Aktivierung der Selbstheilungskräfte kann sich durch die tiefen und befreienden Erkenntnisse ergeben.

In der Regel landen wir bei Erlebnissen in der frühen Kindheit und sehr viele Klientinnen und Klienten erzählen mir von ähnlichen Erlebnissen mit ihren Eltern.

Sie haben schlecht geträumt, hatten Angst in ihrem eigenen Bett oder wollten nachts einfach nur kuscheln.

Am Bett der Eltern wurden sie nicht reingelassen und weggeschickt. Wenn sie nicht tieftraurig zurück in ihr eigenes Bett gegangen sind, haben sie sich dann vor das Bett auf den Fußboden oder an das Fußende gekauert, um wenigstens ein klein wenig „Kontakt“ zu haben und in der Nähe ihrer Eltern zu sein.

Rein logisch betrachtet ist es nachvollziehbar. Viele Eltern der damaligen Generation haben es nicht gelernt Liebe zu zeigen, zumindest nicht in der Form, wie es ihre Kinder gebraucht hätten. Sie selbst haben diese Liebe nie empfangen oder spüren dürfen. Sie konnten nicht aussprechen, dass sie ihre Kinder lieben. In ihrem eigenen Elternhaus gab es keinen liebevollen Körperkontakt zwischen ihnen und ihren Eltern. Sie selbst wurden vielleicht in ihrer Kindheit niemals gekuschelt.

Rein emotional betrachtet kommen mir bei diesen Gedanken fast die Tränen. Denn in dieser Situation abgewiesen zu werden hat so starke, unschöne Auswirkungen für ein Kind.

Als Erwachsene fühlen sich diese Menschen einsam und alleine. Nicht oder weniger liebenswert. Sie haben das Gefühl immer etwas tun zu müssen, um Liebe zu bekommen.

Daraus entstehen so viele Themen, die ihnen das Leben schwer machen.

Mein dringender Appell: Bitte übernehmt das AUF KEINEN FALL von Euren Eltern, auch wenn einige Nächte unbequemer sind. Ich kenne das nur zu gut. 😉

Macht Euch und Euren Kindern das Geschenk des Liebe Gebens und Empfangens. Danke.

Solltest Du Dich von diesem Beitrag angesprochen fühlen, in welcher Form auch immer, dann lass uns darüber sprechen. Schreib mir eine E-Mail!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top